Nachgereicht: Rival de Loop Nagellacke Teil 2

Die Rival de Loop Nagellacke „#24 indian feeling“ und „#31 magic dream“ stehen noch aus und werden nun endlich mal von mir nachgereicht. Teil 1 und ein Flaschenbild der zwei Nagellacke gibbet hier zu bestaunen. Leider war bzw. bin ich zu unfähig diese beiden tollen Farben in ihrer gänzlichen Schönheit einzufangen. >.< Dennoch gibts hier zumindest einen kleinen Einblick auf das was die zwei Lacke so können:RdLIdianfeelingMagicdream1Nicht nur die Lacke glänzen, sondern dank Öl auch meine Finger. XD

Ich habe mit „indian feeling“ die kompletten Nägel lackiert und dann mit „magic dream“ einen Verlauf gesponged.  Hier einmal ohne das Stamping drüber: RdLifmdohnestamping*BaBlinbBaBling*

Und hier einmal der Versuch aus einem etwas anderen Winkel die verschiedenen Farben einzufangen in denen die Lacke changieren: RdLIfmdnahÜber das Stamping erzähl ich gleich auch noch was. XD

Hier kann man, denke ich, zumindest etwas die verschiedenen Farbnuancen erkennen und es schaut ein wenig so aus würden sich mehr als zwei glitzernde Farblacke auf meinen Nägeln befinden. „indian feeling“ wirkt je nach Lichteinfall mal Orange, mal Gold oder auch Rosa, während „magic dream“ hauptsächlich Lila wirkt aber auch silbern oder bläulich schimmern kann.

Das Stamping war mein erster Versuch seit langer Zeit und ist dementsprechend auch nicht wirklich fehlerfrei, zudem habe ich an dem Tag nur meinen doch etwas arg zermackten Stempel finden können. Gestempelt habe ich mit P2 color victim „500 eternal“ und der Konad Stamping Platte m60.  Ein paar Tage später habe ich auch meinen anderen noch vorhandenen Stempel gefunden, allerdings auch schon neue Stempel und auch Motiv-Platten bestellt. ;D RdLifmdrechteHandAm Däumchen kann man dann auch mal ganz gut sehen, das ich das seitliche abrollen etwas mehr beachten sollte bzw. beim ansetzen des Stempels genug Platz einberechnen sollte damit das Motiv auch noch für die andere Seite reicht. ^^“

Da das gewählte Motiv zum Stempeln über den ganzen Nagel geht und die Rival de Loop Lacke durch ihr geglitzer sehr gut ablenken, fallen Patzer meiner Meinung nach gar nicht mal so stark auf. Für mein erstes Mal seit langer Zeit, wars für mich somit auch ok. Abgeschlossen habe ich diese Mani mit einer Schicht des Lacura Top Coats um das Stamping quasi zu fixieren. Da meine Nagelhaut recht trocken war gabs nach der ganzen lackiererei dann noch ne extra Ladung Öl die das fotografieren im Anschluss nicht unbedingt erleichtert hat. ^^“

SivviLin
♠ Das uri in novurize
♠ Kommt meist zu früh
♠ Serien-, Film-, Anime/Manga- und Let´s Play-Junkie
♠ Vertritt die Meinung: "Man kann nie genug Nagellacke haben."
♣ Rechtschreib- und Grammatikfehler sind beabsichtigt und zur Unterhaltung platziert. ♣
SivviLin on EmailSivviLin on InstagramSivviLin on PinterestSivviLin on Twitter

Ein Gedanke zu „Nachgereicht: Rival de Loop Nagellacke Teil 2“

  1. Sehr hübsch. Hibbel auch schon meinem Stempelkram-Päckchen entgegen. Bin mal gespannt, ob ichs hinbekomme.

    Hättest Du nichts gesagt wären mir die „Patzer“ wirklich nicht aufgefallen. Die beiden Lacke lenken wirklich gut ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.