Einfach mal ne Runde meckern #2

Die Sache mit der Fitness und ihrer Vermarktung

Ja eigentlich hätte ich mit dem Thema ja Standardmäßig zum Jahresanfang kommen müssen. Nein eigentlich wollte ich das aus reinem Trotz dann auch nicht. XD

Und damit herzlich Willkommen zu Runde zwei von „Einfach mal ne Runde meckern“ oder auch „Rumgemaule in Aufsatzlänge“. Wer beim letzten Mal meinen Ellen langen Monolog ertragen hat und den dann auch noch gut fand, der wird sich über Part zwei eventuell freuen, wer nicht möge an dieser Stelle einfach aufhören zu lesen und auf einen anderen Blogeintrag warten.


Na, an den Weihnachtfeiertagen ordentlich reingehauen? Zeigt die Waage da etwa 2 Kilo mehr an? Das war wohl ein Lebkuchherzchen zu viel nech? Schlechtes Gewissen? Fühlst dich fett? Dann haben wir hier das richtige für dich! Melde dich noch heute bei uns für 24 Monate an und du bekommst die ersten 12 Monate für nur 19,95€ pro Monat*. *danach 29,95 monatlich Training an den Geräten ohne Erklärung, ohne Aufsicht und brichst du dir dabei den Rücken ist das nicht unsere Schuld. :twisted: Whoops, da kams gerade ein wenig über mich, aber so oder so ähnlich lasen sich die Flyer die Ende 2015/ Anfang 2016 in meinem Briefkasten lagen und danach ohne Umwege in die Ablage P wanderten. Und irgendwie ist es auch jedes Jahr zum Ende eines Jahres und Beginn eines neuen Jahres das Selbe, die Menschen machen sich an Silvester gute Vorsätze (an die sie sich meist dann doch nicht halten) und die Industrie nutzt dies aus. Ist übrigens nicht nur beim Thema Fitness so. Rauchstopp, Abnehmen ohne Fitness und was weiß ich nicht was man sich alles noch so als guten Vorsatz nehmen kann, werden auch gerne genommen. Da ich seit ca. 2 ½ Jahren nicht mehr rauche und ich von Diäten bzw. abnehmen durch Pillchen oder Pülverchen eh nix halte, stürze ich mich halt diesmal aufs Thema Fitness. Zumal ich selber mich ja zur Gattung „Sport treibender Sportmuffel“ zähle, halte ich mich hier für äußerst kompetent. ;-) *hach ich zwinker heut soviel, muss was im Auge haben*

Ganz ehrlich? Ich bin zu geizig fürs Fitness-Studio und finde diese auch einfach überteuert. Ich soll einem Studio dafür Geld geben, das es bzw. immer noch ich selber meinen Körper zum weinen bringt? *ja, das ist kein Schweiß, das ist mein Körper der heult und um Hilfe schreit* Soll heißen: ich zahle dafür, das ich mich erst mal zum Studio quälen muss, am Besten mindestens dreimal die Woche, weil ist teuer muss sich ja lohnen. Dann darf ich mich an den Geräten austoben, wenn denn auch mal das welches ich gerade nutzen möchte frei ist, zu Jahresbeginn könnte das echt noch Probleme bereiten, in der Jahresmitte etwa könnte das schon leichter fallen. Erklärt wie es funktioniert, wurde mir wenn überhaupt einmal direkt zu Beginn meiner Studiokarriere. Jemanden der Überwacht ob ich auch Alles richtig mache gibt es nicht, weil war bei dem Preis nicht mehr drin und extra Kurse wie Zumba, Yoga oder so kosten nochmal extra. Duschen will ich persönlich nicht unbedingt im Studio (hab da so ne leichte Phobie vor Bakterien bzw. Dornwarzen), also verschwitzt nach Hause quälen um da dann endlich duschen zu können.

Dann doch lieber Sport von zu Hause aus, da hab ich doch letztens erst noch nen Werbespot gesehen. Irgend ein/ eine semi-bekannte Persönlichkeit bietet mir an mich innerhalb von nur 12 Wochen top fit und super sexy zu machen und das mit nur 3 mal 20 Minuten die Woche.* *inkl. Ernährungsumstellung aka Gesunder Ernährung wird aber nur kurz und gaaaaanz nebenbei erwähnt Der Preis variiert meist von teuer bis sau teuer und das die Person selbst nicht auf (nur) diesen Weg zu ihrer Figur gekommen ist, wird dabei auch nicht erwähnt. Warum soll ich bitte für etwas das ich bei Youtube von sehr netten Menschen gratis bekomme, horrende Summen zahlen? Nun mag der ein oder andere argumentieren, das sich hinter diesen Programmen ja auch eine durchdachte Trainingsweise sowie Ernährungsplan verbirgt, aber genau das kann man doch auch selber mit eventueller Hilfe von Fitness-Youtubern hinbekommen. Ich selber habe immer so meine Problemchen mit der gesunden Ernährung. Viel zu gerne esse ich Pizza, Nudeln mit fetten Sahne- oder Käsesoßen, Schokolade, Chips und all das was nicht unbedingt in eine gesunde Ernährung gehört, aber hey ich weiß das und weiß somit auch das ich selbst dran Schuld bin das die 5 Kilo zu viel auf meinen Hüften immer noch nicht weg sind. Dennoch schaue ich, das ich meine Ernährung zumindest ein wenig gesünder gestalte, dabei helfen mir oftmals Rezeptvorschläge bzw. Ideen von eben diesen Fitness-Youtubern oder auch einfach mal Chefkoch.de. Das Internet ist voll mir kleinen Helferlein die einem Informationen zu Ernährung, Fitness und Co. geben. Wer so gar nicht mit diesen Mitteln an sein Ziel zu kommen vermag, kann ja immer noch zu einen Ernährungsplan greifen, ein ganzes Programm mit Training würde ich persönlich da immer noch nicht einsehen.

Liest sich alles nun echt so, als würde ich Fitnessstudios und Online Fitness Programme auf Teufel komm raus verachten, ist aber nicht unbedingt so. Nur sehe ich nicht ein warum ein normal gesunder Mensch dafür überteuert zahlen sollte, seinen Körper zu trainieren, wenn er doch so gut wie alles was er dafür braucht selber hat. Bei Menschen mit z.B. Knieproblemen wäre das zur Rate ziehen eines Profis dann allerdings doch eher ratsam, da man bei vielen Übungen Fehler machen kann. Leider findet man diese Experten weder in 0815 Fitnessstudios noch bekommt man diese bei einem Online Fitnessprogramm dazu geliefert. Man muss aber auch nicht direkt mit dem schwersten oder kompliziertesten Training anfangen, manchmal und vor allem zu Beginn tuts das gute alte Joggen oder Seilspringen zum Beispiel auch. Steigern kann man sich immer noch, vor allem aber sollte man etwas finden was einem auch auf längere Zeit hin Spaß macht, denn wenn man ein paar Monate später in ein Fitnessstudio schaut, sieht man ja wie viel Spaß dieses gemacht zu haben scheint. Wer nach Monaten dann der Meinung ist ihm reiche sein Training zu Hause nicht mehr aus, kann sich gerne beim Fitnessstudio anmelden oder einen Kurs buchen. So sehe ich das zumindest und würde mir eventuell in ferner Zukunft auch mal einen Yoga Kurs gönnen, nur sind die auch ordentlich teuer und auch dafür gibt’s bei Youtube nette Menschen die Yogavideos gratis anbieten. Doch Obacht, gerade bei Yoga sollte man wirklich darauf achten die Übungen korrekt aus zu führen und es langsam angehen lassen, das Verletzungsrisiko ist nun mal gegeben. Eine Sicherheit, das ich mich in einem Kurs nicht verletze, kann mir aber auch keiner geben…bzw. ich bezweifel das mir jemand ein Versprechen darauf geben möchte. ;-)

Achja, die etwas gehobeneren Fitnessstudios habe ich hier ja noch gar nicht erwähnt. Bei manchen bekommt man sogar sowas wie nen persönlichen Trainer. Ansich eine gute Sache, wenn dieser denn auch sein Werk versteht, was leider auch nicht immer gegeben ist. Letztendlich muss man sich da wohl auch durch testen, was mir auch schon wieder ein zu teurer Spaß werden würde. XD Ihr merkt schon, ich bin geizig….zumindest wenns ums Thema Fitness/ Sport geht und da stehe ich auch zu. Das Geld was ich mir für Studio oder Online Programm spare, stecke ich lieber in Sportkleidung, die ja auch nicht gerade preiswert ist. Nackig Sport machen möchte ich nun aber auch nicht, auch wenn ich manchmal sowas von am schwitzen bin, das mir jedes Kleidungsstück zu viel vorkommt. :D

Was haltet ihr von Fitnessstudios und Online Fitnessprogrammen? Habt ihr schon Erfahrungen mit einem der Beiden gemacht und wollt diese vielleicht mit mir teilen? Nur her damit, ich lese gern. ^^

SivviLin
♠ Das uri in novurize
♠ Kommt meist zu früh
♠ Serien-, Film-, Anime/Manga- und Let´s Play-Junkie
♠ Vertritt die Meinung: "Man kann nie genug Nagellacke haben."
♣ Rechtschreib- und Grammatikfehler sind beabsichtigt und zur Unterhaltung platziert. ♣
SivviLin on EmailSivviLin on InstagramSivviLin on PinterestSivviLin on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.